top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Reto Suri siegt bei seinem Comeback

SC Rapperswil-Jona Lakers – EV Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)


Meister Zug kommt bei den Rapperswil-Jona Lakers zu einem 2:1-Auswärtssieg. Reto Suri feierte nach seiner Verletzung sein Comeback und Justin Abdelkader, der für den verletzten Carl Klingberg verpflichtet wurde, gab seinen Einstand im Zuger Dress. Die Tore des EVZ erzielten Dario Simion und Grégory Hofmann.


Eine Einzelleistung von Grégory Hofmann machte beim Zuger Gastspiel in der Rosenstadt den Unterschied. Der Ex-NHL-Akteur, der 10 Spiele auf ein neuerliches Erfolgserlebnis in der Meisterschaft warten musste, liess in der 44. Minute gleich zwei Rapperswiler sehenswert aussteigen und markierte das spätere Siegtor.


Zuvor hatten die Rosenstädter durch Nico Dünner (39.) den Zuger Führungstreffer von Dario Simion (36.) noch prompt ausgeglichen. Die Zuger Führung kam glücklich zustande. Verteidiger Leandro Profico spielte die Scheibe direkt auf die Schaufel von Dario Simion. Melvin Nyffeler befand sich noch nicht in Position und das Tor war halbleer.

Nur Sekunden später kam es zu einer Schrecksekunde auf der Gegenseite. Keeper Leonardo Genoni spielte einen Pass, wobei sein Stock im dümmsten Moment brach und Nando Eggenberger erbte die Scheibe unfreiwillig. Der SCRJ Stümer zielte jedoch nur ins Aussennetz.


Am Ende sorgte schlussendlich eine Einzelaktion vor 5423 Zuschauern den Unterschied. Grégory Hofmann war der Siegtorschütze. Den Rapperswilern gelang es nach der Zuger Führung nicht mehr, die Partie erneut auszugleichen. Die Zuger zeigten sich von seiner effizienten Seite und gewannen die ausgeglichene Partie auch dank einem starken Leonardo Genoni. Der Aufwärtstrend geht mit dem sechsten Sieg in den letzten sieben Spielen weiter.


Am Sonntagabend bestreitet der EVZ das Spiel der Woche. Es kommt nach der Finalserie vom letzten Frühling erstmals zur Affiche gegen die ZSC Lions.






































































































































































































































Comments


bottom of page