top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Leon Muggli mit seinem ersten Tor in der National League

HC Genève Servette – EV Zug 2:3 n.V. (0:1, 1:0, 1:1, 0:1)


Der EVZ gewann auch das zweite Saisonduell zwischen den Meistern der letzten drei Jahre. Im Mittelpunkt stand mit Leon Muggli ein Youngster. Dem 17-jährigen Zuger Verteidiger gelang in der 3. Minute sein erstes Tor in der National League. Sein drei Jahre älterer Bruder Tim liess sich dabei den zweiten Assist notieren.


Zu Beginn des zweiten Drittels sass der Torschütze auf der Strafbank, als Verteidiger Sami Vatanen für die Grenats ausglich. Die Entscheidung fiel nach einer turbulenten Schlussphase mit einem späten Tor von Zugs Brian O'Neill (58.) und Genfs Valtteri Filppula (60. ) erst in der Verlängerung. Dort traf Grégory Hofmann nach nur 21 Sekunden und sorgte dafür, dass auch das sechste Auswärtsspiel in Folge gewonnen wurde.


In der letzten Runde vor der Nationalmannschaftspause gewann vom Spitzentrio einzig der EVZ. Damit konnte man den Rückstand auf Leader Fribourg und den ersten Verfolger ZSC auf drei respektive zwei Punkte verkürzen.


Nach der Natipause folgt das Heimspiel gegen den Leader aus Fribourg. Mit einem Sieg gegen die Saanestädter könnte man am Mittwoch 15. November die Tabellenführung der Nationalleague übernehmen.


Leider keine Fotos




















Comentarios


bottom of page