top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Josh Holden verliert bei seiner Verabschiedung

EV Zug – HC Davos 3:1 (0:0, 0:1, 3:0)


Josh Holden kehrte erstmals mit seinem neuen Club HC Davos nach Zug zurück. Vor der Partie wurde der langjährige Spieler und Assistant Coach vom EVZ offiziell verabschiedet. Das war jedoch auch das einzige Geschenk an seine Adresse. Auf dem Eis setzte sich der EVZ schlussendlich mit 3:1 durch.


Der EV Zug bekundete Mühe und holte in der ausverkauften Bossard Arena dank einem Doppelpack kurz vor Schluss doch noch drei Punkte. Damit sind die Zentralschweizer neuer Leader, weil Fribourg Gottéron im Schlussdrittel eine Zweitore-Führung aus der Hand gab.


Die Entscheidung fiel erst in den letzten Sekunden. Attilio Biasca traf in der 59. Minute mit einem Ablenker zum 2:1, Fabrice Herzig sicherte den Sieg ins leere Tor. Bis zum Start des Schlussdrittels war der Davoser Goalie Sandro Aeschlimann auf dem Weg zum zweiten Shutout in Folge, ehe Brian O'Neill (41.) den Bann brach.

Das klare Resultat jedoch täuscht. Vor allem im Mitteldrittel dominierten die Gäste und gingen in der 23. Spielminute dank Tomas Jurco in Führung. Dass es nach 40 Minuten erst 0:1 stand, hatte man Leonardo Genoni zu verdanken.


Dank dem Doppelschlag kurz vor Spielende bleibt der EVZ im eigenen Stadion eine Macht. Im 12. Heimspiel der Saison bejubelte die Equipe von Dan Tangnes bereits den 10. Sieg.


Morgen Samstag folgt das Auswärtsspiel gegen den HC Ajoie in Pruntrut.

































Comentários


bottom of page