top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

EVZ verliert torreiche Final-Reprise

EV Zug – ZSC Lions 4:6 (1:3, 3:2 0:1)


Das erste Aufeinandertreffen der beiden letzten Playoff-Finalisten geht an die ZSC Lions. Ein spektakuläres Spiel mit vielen Toren geht schlussendlich an die ZSC Lions. Die Entscheidung fiel zu Beginn des 3. Drittels, als EVZ-Stürmer Dario Simion nach wenigen Sekunden zum vermeintlichen 5:5 Ausgleich traf.


ZSC Coach Rikard Grönborg nahm die Coach’s Challenge, wo die Linienrichter per Video ein Offside feststellten. Nur eine halbe Minute später stand es aus Zuger Sicht bereits 4:6. Juho Lammikko traf in Überzahl mit seinem bereits 8. Saisontreffer. Von diesem Nackenschlag erholte sich das Heimteam vor 6850 Fans nicht mehr.


Überhaupt verlief der Abend für die Zuger unglücklich. Im Startdrittel hatte bei allen drei Gegentoren ein Zuger zuletzt die Scheibe berührt. Gleich drei Mal wurde EVZ-Keeper Leonardo Genoni zwischen der 4. und 16. Minute bezwungen, stets wurde der Puck von einem Zuger Spieler abgelenkt. Besonders kurios war das 2:0 der Gäste, als Brian O'Neill ein Abschluss von Denis Hollenstein von hinter der Torlinie mit der Schulter ins eigene Tor beförderte.


Die beidem Topteams lieferten sich ohne grosse taktische Fesseln einen munteren Schlagabtausch mit vielen Toren auf beiden Seiten. 2:0, 3:1, 4:2, 4:4 und 6:4 lautete die Torfolge aus Sicht der Gäste.


Für den ZSC war der Prestige-Sieg nach dem Ausscheiden in der Champions Hockey League unter der Woche vor allem in psychologischer Sicht wichtig. In der Tabelle liegen die Zürcher nach Verlustpunkten auf Platz 2. Der EVZ, mit drei Spielen mehr und ebenso vielen Punkten weniger als der ZSC im 6. Rang klassiert, verpasste es hingegen, die Woche mit einem dritten Sieg perfekt abzuschliessen.


Weiter geht es mit der Meisterschaft bereits am Dienstag mit dem Heimspiel gegen den HC Lugano.


Fotos folgen








































































































































































































































Commenti


bottom of page