top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Es setzt wieder einmal eine Niederlage ab

Lausanne HC – EV Zug 4:1 (1:0, 0:1, 3:0)


Nach drei Siegen und einem Torverhältnis von 20:2 setzte es für den EVZ gegen die Waadtländer wieder einmal eine Niederlage ab. Damit verpasste man die Gelegenheit die Spitzenposition in der Liga wieder zu übernehmen. Erfreulich war, dass Captain Jan Kovar früher als erwartet sein Comeback gab.


Nationalspieler Damien Riat und Sturmtalent Théo Rochette trafen im 3. Drittel vor 6870 Zuschauern innerhalb von nur einer Minute zum 3:1. Der frühere Zuger Christian Djoos legte zwei Minuten vor der Schlusssirene mit einem Shorthander ins verwaiste Gehäuse noch das 4:1 nach.


So war es nur eine Randnotiz, dass der Zuger Verteidiger Dominik Schlumpf mit dem 1:1 (23.) sein erstes Meisterschaftstor seit dem 22. Januar 2022 erzielte. Während der EVZ erstmals nach fünf Siegen wieder verlor, revanchierte sich Lausanne eindrücklich für die 2:9-Niederlage im ersten Saisonduell.


Die Lausanner klettern durch diesen Sieg auf Platz 6, der EVZ bleibt als erster Verfolger Fribourg-Gottéron dicht auf den Fersen.


Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet das Team von Dan Tangnes am kommenden Freitag zu Hause gegen den HC Davos.


Leider keine Fotos






























Comments


bottom of page