top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Erste Niederlage in den Playoffs ist Tatsache

SC Rapperswil-Jona Lakers – EV Zug 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)


Der EVZ verliert in der Serie gegen Rapperswil-Jona zum ersten Mal, liegt aber weiterhin mit 2:1 Siegen in Führung. Der Qualifikations-Dritte gewinnt zu Hause mit 4:1, auch weil der EVZ zu viele Strafen nahm.


In den ersten beiden Partien wurden die Rosenstädter für den grossen Aufwand nicht belohnt. Diesmal siegten sie, obwohl sie in der 2. Minute in Rückstand gerieten. Das Tor erzielte Dario Simion im Powerplay. Es war der dritte Powerplay-Treffer des EVZ in dieser Serie in Rapperswil. Den Ausgleich schoss Jeremy Wick kurz vor der ersten Pause (18.) nach einem Solo durch die Zuger Verteidigung.


In der 27. Minute musste EVZ-Verteidiger Christian Djoos nach einem Stockschlag zwischen den Beinen von Dominic Lammer mit einer Fünfminuten-Strafe vorzeitig unter die Dusche. 83 Sekunden später gelang dem Ex-Zuger Yannick-Lennart Albrecht das letztendlich entscheidende 2:1 (28.).


Mehr holten die Rapperswiler aus dieser Chance nicht heraus, obwohl sie nach einer Strafe gegen EVZ-Stürmer Justin Abdelkader während 85 Sekunden mit fünf gegen drei Feldspielern agieren konnten. Das Schussverhältnis im Mitteldrittel lautete 16:4 zu Gunsten der Lakers, von daher war das Heimteam mit dem 2:1 zur zweiten Pause schlecht bedient. In der 33. Minute scheiterte Andrew Rowe am Pfosten. Zug spielte nach dem Ausschluss von Christian Djoos praktisch nur noch mit vier Verteidigern. Die Youngsters Rémy Vogel und Arno Nussbaumer bekamen nur wenig Eiszeit.


Schon am Freitag in der Bossard Arena führten die Rosenstädter nach zwei Dritteln mit einem Tor (3:2), worauf sie zu passiv wurden und noch 3:4 verloren. Diesmal baute Sandro Forrer in der 45. Minute die Führung auf zwei Treffer aus. Spätestens nach dem 4:1 von Pontus Aberg (56.) gab es über den Ausgang des Spiels keinen Zweifel mehr.


Am Mittwoch folgt die Fortsetzung, diesmal wieder in der Kolinstadt.

















































































































































































































































































































Comments


bottom of page