top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Ein glanzloser Auftritt im Jura

HC Ajoie – EV Zug 2:4 (2:1, 0:0, 0:3)


Tabellenführer gegen Schlusslicht oder Rang 1 gegen Rang 14, so hiess die Affiche am heutigen Abend in Porrentruy. Der EVZ tat sich gegen den Aussenseiter lange schwer und siegte dank später Tore erst im Schlussdrittel. Damit verteidigte man die Tabellenführung.


Nachdem die Ajoulot im Gegensatz zum EVZ eine Woche spielfrei hatten, wirken sie von Beginn weg frisch. In der fünften Spielminute erzielte Kevin Bozon das 1:0, wobei Zugs Keeper Luca Hollenstein nicht die beste Falle machte. Drei Minuten später brach der Bann und der EVZ traf erstmals nach langer Zeit wieder im Powerplay. Sven Senteler bezwang HCAJ-Keeper Damiano Ciacco. Nachdem Dario Allenspach wegen eines Ellbogenchecks in der 15. Minute eine fünf Minuten plus Spieldauer Disziplinarstrafe kassierte, traf das Heimteam durch Kyen Sopa (18.) zur erneuten Führung.


Bis zur 49. Minute führte Ajoie gegen Leader Zug vor 4417 Zuschauern überraschend mit 2:1. Dann leitete Dario Simion mit einem Shorthander die langersehnte Wende zum 4:2-Auswärtssieg für Zug ein. Dario Simion erzielte bei diesem 2:2-Ausgleich sein 100. Tor für den EV Zug.


Nur vier Minuten nach dem 2:2 durch den Flügelspieler traf Attilio Biasca zum 3:2. Die erstmalige Führung liess sich der Leader nicht mehr nehmen. Im Gegenteil: kurz vor Schluss machte Brian O’Neill dank einer Einzelleistung den Deckel drauf. Zug besiegte die Jurassier zum neunten Mal in Folge. Nur 2 von 22 Partien in der NLA verlor Zug gegen Ajoie.


Damit behauptet der EVZ die Tabellenführung. Am Dienstag kommt es zum Abschluss der ersten Hälfte der Qualifikationsphase zum Kracher der vor der Saison meistgenannten Titelanwärter: die ZSC Lions gastieren mit Yannick Zehnder in der Bossard Arena.


Leider keine Fotos

































Comments


bottom of page