top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Die Siegesserie ist gerissen

EV Zug – HC Ambri-Piotta 2:3 (0:2, 1:1, 1:0)


Der EVZ gewann in zwölf der letzten vierzehn Runden und die letzten sieben Heimspiele. Einen Tag vor dem Start der Zuger Messe ist nun die Siegesserie gerissen. Gegen Ambri-Piotta kassierte der EVZ indessen die zweite Heimniederlage nach dem 3:6 gegen Kloten in der allerersten Runde.


Das Unheil aus Sicht des EVZ in der ausverkauften Bossard Arena nahm schon früh seinen Lauf. Für die Führung der Gäste nach dem ersten Drittel waren die Rückkehrer aus Nordamerika verantwortlich. Der Kanadier Alex Formenton eröffnete in seinem erst fünften Saisonspiel das Skore für die Leventiner in der 6. Spielminute. Fünf Minuten später erzielte André Heim das 2:0.


Dario Simion konnte dann zwar auf 1:2 und später nach einem weiteren Ambri-Treffer durch den 18-jährigen Tommaso De Luca auf 2:3 verkürzen. Mehr lag für die Gastgeber in der Schlussphase aber nicht mehr drin.


Ambri kam zum ersten Auswärtssieg nach zuletzt vier Niederlagen und der EVZ verlor seit dem Saisonauftaktspiel wieder einmal eine Partie im eigenen Stadion. In der Tabelle bleibt Zug auf Rang 3, Ambri ist weiterhin Zehnter.


Morgen Samstag gastiert das Team von Dan Tangnes in der Postfinance Arena in Bern.
















Comments


bottom of page