top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Die Natipause kommt wie gerufen

SC Rapperswil-Jona Lakers – EV Zug 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)


Der EVZ agierte in Rapperswil einmal mehr viel zu passiv und muss erneut als Verlierer vom Eis. Somit setzt es für eine erneut Leistung die zweite Niederlage de suite ab. Seit einigen Spielen scheint nicht mehr viel zusammenzupassen bei den Zugern.


Marc Michaelis (17.) glich die Rapperswiler Führung zwar aus, indem er Melvin Nyffeler zwischen den Schonern erwischte. Sandro Zangger per Abpraller (27.) und mit einem Schuss ins leere Tor (60.) sicherten dem Heimteam vor 5034 Zuschauern aber die drei Punkte, die im Kampf um den direkten Ligaerhalt äusserst gelegen kommen.


Durch fünf Siege in Folge konnte der EHC Kloten zuletzt zu den Rapperswil-Jona Lakers aufschliessen und machte den Kampf um den direkten Ligaerhalt wieder spannend. Die Rosenstädter holten überraschend für den Kampf um den Ligaerhalt drei Big Points.


Weiter geht es mit der Meisterschaft am Dienstag 13. Februar mit dem Auswärtsspiel beim HC Davos.


Leider keine Fotos



































Comments


bottom of page