top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Die ersten Punkte sind auf dem Konto

EV Zug – SC Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)


Im dritten Saisonspiel feiert der EV Zug den ersten Sieg. Einer der Titelanwärter bezwingt die Rapperswil-Jona Lakers zu Hause mit 4:1.Die ersten drei Treffer der Partie fielen innert 95 Sekunden kurz vor Ende des ersten Drittels.


Das Heimteam ging in der 18. Minute durch den aus Langnau verpflichteten Stürmer Marc Michaels in Führung, nachdem Tyler Moy den Puck ins eigene Gehäuse gelenkt hatte. 39 Sekunden nach dem Ausgleich der Rosenstädter durch den ehemaligen Zuger Junior Nico Dünner, gelang dem auffälligen Fabrice Herzog das 2:1 für die Kolinstädter, die das erste Drittel mit 16:5 Torschüssen klar dominierten.


Im zweiten Abschnitt fanden die Gäste besser ins Spiel, der EVZ hatte vor 6555 Fans aber nach wie vor ein Chancenplus. In der 39. Minute erkämpfte sich die Zuger Neuverpflichtung Andreas Wingerli in der offensiven Zone die Scheibe, worauf Dario Simion das 3:1 mit dem Schlittschuh erzielte. In der Folge kontrollierte das Heimteam die Partie ohne grössere Probleme. Die beste Möglichkeit zum 2:3 vergab SCRJ-Verteidiger Maxim Noreau (43.), der aus guter Position danebenschoss.


In der 53. Minute musste der Rapperswiler Stürmer Petr Cajka vorzeitig unter die Dusche. Zwar brachten die Zuger in den fünf Minuten Überzahl nichts Zählbares zu Stande. Das Powerplay der Zuger hat noch viel Verbesserungspotential. Doch war das am Ende nur eine Randnotiz. 59,6 Sekunden vor dem Ende machte Brian O'Neill mit einem Schuss ins verwaiste Gehäuse zum 4:1 alles klar. Es war für den EVZ der vierte Heimsieg in Folge gegen den SCRJ.


Am Freitag folgt das Gastspiel in Ambri. Da in der Gottardo Arena der Gästesektor auf diese Saison verkleinert wurde und die Stehplatzpreise überrissen sind, haben sich die Fans entschieden, das Spiel in der 67’s Sportsbar zu verfolgen. Es wird keine Carfahrt in die Leventina angeboten.


Fotos folgen
























































































































































































































































































































































Comments


bottom of page