top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Zuger Powerplay sorgt für die Differenz

EV Zug - HC Verva Litinov (CZE) 6:2 (1:0, 3:2, 2:0)


Nachdem der HC Davos am Vorabend in Sursee gegen den HC Litinov aus der Extraliga gleich mit 0:3 verlor, durfte man einiges von den Tschechen erwarten. Doch der Stammklub von EVZ Legende Ivan Hlinka war zu undiszipliniert, was die Zuger mit fünf Powerplaytoren ausnutzten. Dabei gelang Lino Martschini ein Hattrick.


Die Heimmannschaft startete zwei Wochen vor Meisterschaftsbeginn vor 1540 Fans mit viel Elan in die Partie und war das aktivere Team. Kurz vor der ersten Pause brachte Andreas Wingerli nach einem schönen Zuspiel von Grégory Hofmann die Zuger in Überzahl verdient mit 1:0 in Führung.


In der 24. Minute erhöhte Lino Martschini auf 2:0. Litvínov ließ jedoch nicht lange auf sich warten Patrik Demel konnte keine zwanzig Sekunden später Luca Hollenstein zum ersten Mal bezwingen. Danach nahmen die Tschechen einige Strafen, die das Heimteam eiskalt ausnutzte. So trafen vor der zweiten Pause Fabrice Herzog und erneut Lino Martschini.

Zwischenzeitlich verkürzten die Gäste dank einem Shorthander durch Ondrej Kase auf 3:2.


Im dritten Drittel durfte sich der slowakische Keeper Matej Tomek erneut nicht über zu wenig Arbeit beklagen. Der 26-jährige Keeper, der auch schon am Deutschlandcup im Tor der Slowakei stand, konnte jedoch fast alle Versuche des Heimteams parieren. Einzig im Powerplay war der EVZ erneut erfolgreich: Dario Simion fand den unbewachten Marc Michaelis im Slot, der in der 51. Minute auf 5:2 stellte. Für den Schlusspunkt sorgte drei Minuten später Lino Martschini mit seinem dritten Treffer des Abends.


Zum Abschluss der Vorbereitung bestreitet der EVZ am kommenden Donnerstag noch ein Testspiel gegen einen Ligakonkurrenten. Der SC Bern wird in der Bossard Arena zu Gast sein.
















































































































































































































































































































































Comments


bottom of page