top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Zug kassiert erneut ein frühes Gegentor

EHC Biel – EV Zug 3:1 (1:0, 0:0, 2:1)


Um die 500 Fans reisten mit dem Zug ins Seeland und wurden erneut Zeuge eines verschlafenen Beginns ihres Vereins. Wie schon in den letzten beiden Partien kassierte das Team von Dan Tangnes erneut ein frühes Gegentor. Nach 53 Sekunden musste Luca Hollenstein bereits hinter sich greifen. Mike Künzle bezwang den ansonsten soliden Zuger Keeper. Das Aufbäumen der Gäste im Schlussdrittel kam wieder einmal zu spät und so setzte es eine Niederlage ab.


Beim 3:1-Sieg von Biel gegen Meister Zug entschied Fabio Hofer mit seinem bereits 15. Saisontor die Partie. Der Österreicher mit Schweizer Lizenz traf in der 52. Minute zum 2:0. Luca Hischier realisierte mit einem Schuss ins leere Tor zum 3:1 seinen dritten Treffer innerhalb von 24 Stunden. Bei beiden Teams stand die etatmässige Nummer 2 im Gehäuse.


Bei den Seeländern ersetzte Simon Rytz den am Vortag von seiner Verletzungspause zurückgekehrten Harri Säteri. Bei Zug wurde Nationalmannschafts-Goalie Leonardo Genoni im Hinblick auf das Halbfinal-Rückspiel in der Champions Hockey League gegen Tappara Tampere vom Dienstag geschont. Luca Hollenstein vertrat Genoni in der laufenden Meisterschaft zum siebten Mal als Start-Goalie.


Der EVZ-Keeper hielt seine Farben im Mitteldrittel vor 6512 Zuschauern im Spiel. Zug erwachte wie schon am Vorabend erst im Schlussdrittel. Dies leider zu spät. Nachdem Fabio Hofer auf 2:0 erhöht hatte, gelang Lino Martschini nach schöner Vorarbeit von Jan Kovar noch der Anschlusstreffer. Luca Hischiers Empty-Netter entschied die Partie.


Für den EVZ folgt am Dienstag das bislang wichtigste Spiel der Saison. Gegen den finnischen Meister Tappara Tampere muss ein Sieg mit drei Toren her, um ins Finale der Champions Hockey League einzuziehen.











































































































































































































































































Comments


bottom of page