top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Rehabilitation mit 2:1 Erfolg gegen Mannheim geglückt

EV Zug – Adler Mannheim (GER) 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)


Dem EVZ gelingt in der Bossard Arena die Rehabilitation für den Einbruch am Vorabend in Sursee. Gegen die Adler Mannheim siegt das Team von Dan Tangnes vor 3568 Zuschauern mit 2:1. Vor dem Spiel wurde das Meisterbanner ehrenvoll unter das Hallendach gezogen und im Anschluss an die Partie wurde die Mannschaft anlässlich des Eis Fäschts auf dem Arenaplatz vorgestellt.


Im ersten Drittel waren die Spielanteile ausgeglichen. Der EVZ ging schon früh in Führung. Fabrice Herzog bezwang in der 2. Minute Keeper Felix Brückmann mit einem Shorthander. In einer schnellen, intensiven und kampfbetonten Partie bot das Team aus der DEL dem läuferisch überlegenem Schweizer Meister Paroli. Es gab einige Chancen auf beiden Seiten, doch die Keeper Leonardo Genoni und Felix Brückmann boten einen starken Rückhalt.


Als die Gäste zu Beginn des Schlussdrittels ihre Offensivbemühungen verstärkten und einige Male dem Ausgleich nahe waren, führte einer der seltener werdenden Angriffe des neu verpflichteten Amerikaners Brian O`Neill in der 46. Minute zur 2:0 Führung. DEB Nationalmannschaftsverteidiger Korbinian Holzer verlor hinter dem Tor einen Zweikampf.


Erst als die Mannheimer in der Schlussminute ohne Keeper Brückmann mit sechs Feldspielern anstürmten, gelang Jordan Szwarz 16 Sekunden vor Schluss der 2:1-Anschlusstreffer. Kurz danach lag nach einer unübersichtlichen Situation vor Genoni sogar noch der Ausgleich in der Luft. Doch schlussendlich brachte der EVZ den knappen Sieg über die Zeit.


Bevor es mit der Gruppenphase der Champions Hockey League in der übernächsten Woche losgeht, bestreitet der EVZ am kommenden Freitag noch ein letztes Testspiel zu Hause gegen den HC Genève Servette.



































































































































Kommentare


bottom of page