top of page
Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Mit Pink auf die Siegesstrasse zurück

EV Zug – SC Rapperswil-Jona Lakers 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)


Der Meister Zug beendet beim Charity Game für Pink Ribbon seine Mini-Baisse mit einem 3:0 Heimsieg gegen die Rapperswil-Jona Lakers. Um auf die Bedeutung der Früherkennung von Brustkrebs aufmerksam zu machen, spielte der EVZ in pinken Trikots. Torschützen auf Zuger Seite waren Brian O’Neill, Sven Senteler und Grégory Hofmann.


Die Partie vor 6749 Fans war über weite Strecken ausgeglichen. Das Siegtor erzielt der Amerikaner Brian O'Neill in der 26. Minute nach sehenswerter Vorarbeit von Peter Cehlarik. Auf beiden Seiten gab es zahlreiche Chancen, doch die beiden Keeper Leonardo Genoni und Melvin Nyffeler zeigten eine formidable Leistung.


So wurde die Partie erst im Schlussdrittel entschieden. Sven Senteler nach einem Rush (58.) und Grégory Hofmann mit einem Empty Netter und damit seinem dritten Treffer im 3. Spiel sorgten für das klare, aber die Partie schlecht beschreibende Resultat. Für seinen ersten Shutout in dieser Saison parierte Leonardo Genoni 35 Schüsse.


Die pinkfarbenen Charity Game-Jerseys werden in den nächsten Tagen auf ricardo.ch versteigert. Das nächste Spiel bestreitet das Team von Dan Tangnes am Dienstag in Lugano. Die Bianconeri liegen überraschend an zweitletzter Stelle der Tabelle und sind dringend auf Punkte angewiesen.
























































































































































































Comments


bottom of page