Choreographie EV Zug - EHC Biel, SA 14.09.2013 C.jpg

Auftakt in die neue Saison geglückt

SC Bern – EV Zug 1:2 n.V. (0:0, 0:1, 1:0, 0:1)


Der EV Zug gewinnt zum neunten Mal hintereinander das Startspiel in die neue Saison. Vor 15'105 Zuschauern sorgte Brian O’Neill nach bloss 75 Sekunden in der Overtime für die Entscheidung. Der amtierte Meister verpasste es im Mitteldrittel vorzeitig für die Entscheidung zu sorgen.


In der Postfinance Arena gab es bereits vor dem ersten Puckeinwurf etwas zu feiern. Zu Ehren von Marc Lüthi, der während 24 Jahren als Chief Executive Officer (CEO) bei den Mutzen wirkte, wurde die Nummer 1 unters Hallendach gezogen.


Der neuformierte Schlittschuhclub Bern unterlag Meister Zug 1:2 nach Verlängerung. Die Kolinstädter gewannen zum neunten Mal hintereinander das erste Spiel der Saison, auch weil zwei Berner Tore nach Videokonsultation annulliert wurden.


Sven Bärtschi (30), aufgewachsen im Oberaargau, debütierte mit 30 Jahren in der National League, was für einen Schweizer Profi gewiss eine Seltenheit ist. Im Mai 2011 stiess Bärtschi vom SC Langenthal zu den Calgary Flames, für die er schon in der ersten Saison als Teenager fünf NHL-Partien bestritt.


Bern legte einen guten Start hin, fand aber im ersten Drittel keinen Weg an Leonardo Genoni vorbei. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Gäste und gingen in der 24. Minute durch Verteidiger Christian Djoos in Führung.


Den Bernern wurden zwei Treffer aberkannt. Derweil der erste Treffer von Sven Bärtschi gewiss mit Recht keine Anerkennung fand, war der zweite Entscheid gegen den SCB äusserst umstritten. Zwar fälschte Simon Moser den Puck mit der Hand ab, aber dann war noch Keeper Leonardo Genoni an der Scheibe, ehe der Schwede Oscar Lindberg das vermeintliche 1:1 erzielte. Annulliert wurde der Treffer wegen Mosers Handpass.


Colton Sceviour glich für Bern in der 53. Minute doch noch aus. In der Overtime gelang Brian O'Neill nach bloss 75 Sekunden das Siegtor für den Meister.


Somit gewann der EVZ zum neunten Mal in Folge das Startspiel. Letztmals verloren die Zuger am 19. September 2013 in der 1. Runde, damals 4:5 nach Verlängerung in Bern.


Am Samstag folgt das Heimspiel gegen die SCL Tigers, welche überraschenderweise gegen die ZSC Lions in der Verlängerung gewannen.